MÜLLHEIZKRAFTWERK

Die FUG wurde vom Zweckverband TAD mit der Betriebsführung des Müllheizkraftwerks im Donautal beauftragt. Damit werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die sichere Entsorgung von Müll und Reststoffen sowie die Nutzung der Verbrennungswärme zur Erzeugung von Strom und Fernwärme. In 2016 wurden so aus 164.800 t Müll rund 144 Mio. kWh Fernwärme und 47,9 Mio. kWh Strom in die Netze eingespeist – erzeugt aus 360 Grad heißem Wasserdampf.

Der Vorteil für die Umwelt: Die Verwertung der Abwärme aus der Müllverbrennung spart jährlich umgerechnet 49,5 Mio. Liter Heizöl. Durch die Kraft-Wärme-Kopplung wird ein sehr guter Wirkungsgrad erreicht.